Phytotherapie

Phytotherapie ist die Heilung, Linderung und Vorbeugung von Krankheiten und Beschwerden durch Pflanzen. Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien. Es kommen grundsätzlich nur ganze Pflanzen oder Pflanzenteile, jedoch keine isolierten Einzelstoffe zur Anwendung. Diese Ausgangsstoffe werden frisch oder als Pulver, Aufguss, Saft, Extrakt verwendet. Da es sich immer um Stoffgemische handelt, können gleiche Heilpflanzen bei verschiedenen Krankheitsbildern eingesetzt werden.

Die Nahrung unserer Haustiere ist arm an Bitterstoffen und Mineralien. So fressen unsere Tiere z. B. Hähnchenfleisch. Diese Hähnchen werden intensiv und schnell gemästet und bekommen energiereiches Futter mit wenig natürlichen Inhaltsstoffen. Der Zusatz von Kräutermischungen kann dieses Defizit harmonisch ausgleichen. Meine Empfehlung ist, frische Kräuter (z. B. Petersilie, Brennnessel, Giersch, Bärwurz) und Kräuterpulver (7-Kräuterpulver) dem Futter zuzusetzen, um den Körper fit zu halten.

Wilma Staffa Phytotherapie
Pflanzliche Präparate fördern umfassend die Abwehrkräfte Ihres Tieres und lindern sanft Symptome